Mit einer Bedarfsanalyse zum passenden E-Learning-Angebot

Mit einer Bedarfsanalyse zum passenden E-Learning-Angebot

Finden Sie mit B+N in einem Workshop heraus, welches Lernformat das Beste für Sie ist

Eigentlich ist es ganz einfach: Eine Zielgruppe A soll den Lerninhalt B in einem E-Learning-Modul vermittelt bekommen, dafür wird das Trainingsunternehmen C beauftragt. C vermittelt B an A.

Ganz einfach. Eigentlich. Denn insofern es sich nicht um ein Standardthema handelt, das „von der Stange“ vermittelt werden kann (zum Beispiel allgemeine Compliance-Schulungen), wird C erst einmal viele Fragen stellen müssen, bevor es losgehen kann. Warum? Es gibt viele Möglichkeiten, Inhalte digital zu vermitteln und es ist wichtig, den richtigen Weg zu finden, damit die Zielgruppe von einem Lerninhalt auch tatsächlich profitiert. Damit das gelingt, muss sowohl sie als auch der Lerninhalt genau unter die Lupe genommen werden. Denn zumeist ist B (der Lerninhalt) firmenspezifisch und unkonkret, A (die Zielgruppe) hat bestimmte Bedürfnisse und zu guter Letzt müssen auch die technischen Anforderungen definiert werden.

Stellen Sie sich zu Beginn die richtigen Fragen

Wir haben diese Fragen nach den zu vermittelnden Lerninhalten und der zu befähigenden Zielgruppe in vielen Dutzend Erstgesprächen mit Ansprechpartner:innen potenzieller Auftraggeber:innen gestellt. Nicht selten mit der Folge, dass es nicht (sofort) zu einer Beauftragung und somit Realisierung eines Lernprojekts kam. In diesen Fällen gingen unsere Gegenüber jedoch mit einem wichtigen Learning nach Hause: Einfach mal loszulegen, ist beim digitalen Lernen selten nachhaltig. Bevor es keine genaue Zielsetzung gibt, kann und sollte ein Lernangebot nicht umgesetzt werden.

Dieser Prozess – das Fragenstellen, Realisieren, Hinterfragen von Zielsetzungen und Vorhaben – sollte immer mit Ruhe und Bedacht durchlaufen werden, denn er ist essenziell für das Gelingen jedes Lernangebots. Doch wo anfangen? Schließlich sollte das Trainingsunternehmen diese Aufgabe übernehmen ... und jetzt ist man wieder keinen Schritt weiter, der Ball wurde zurückgespielt! Doch nicht so einfach?

Erfahrung schafft Orientierung

Für derartige Situationen haben wir das Workshopformat „Bedarfsanalyse E-Learning“ entwickelt. Denn für uns, ein Team von Expert:innen für (digitale) Wissensvermittlung, ist es tatsächlich einfacher, die richtigen Fragen zu stellen. Wir wissen, was entscheidend ist und haben den Prozess des Suchens und Findens im Gegensatz zu unseren Auftraggeber:innen schon häufig durchlaufen.

Sie haben einen Status Quo und ein ungefähres Ziel vor Augen. Wir überlegen gemeinsam mit Ihnen und mithilfe interaktiver Methoden, wie der Weg dazwischen aussehen kann. Gemeinsam durchleuchten wir Ihre individuellen Bedarfe und die Ihrer Zielgruppe – Ihren Mitarbeiter:innen oder Endkund:innen.

Für wen eignet sich der Workshop?

Unser Workshop eignet sich für alle, die E-Learning neu einführen möchten oder mit ihrem bisherigen Angebot unzufrieden sind. Eventuell gibt es auch bereits Präsenztrainings, die digitalisiert werden sollen. In dem Bedarfsanalyse-Workshop – je nach Sachlage und Gruppengröße einen ganzen oder halben Tag lang – bekommen Sie eine Orientierung, wie die Reise zum passenden E-Learning-Angebot für Sie aussehen könnte und welche Formate sich für Ihre Zwecke eignen.

Wir unterstützen und beraten Sie mit unserer Erfahrung und Expertise. Wenn am Ende dabei herauskommt, dass wir nicht der passende Dienstleister für Sie sind, dann ist auch das vollkommen in Ordnung – Sie buchen diesen Workshop unverbindlich. Sollte es im Nachgang zu einer Beauftragung kommen, vergüten wir die Kosten für den initialen Workshop.

Unverbindliches Kennenlernen der Ansprechpartner:innen

Ein weiterer Vorteil unseres Workshops ist, dass Sie uns als Agentur, unsere Haltung und Zusammenarbeitskultur erleben und uns persönlich kennenlernen. Zudem können wir Ihnen anhand einiger realer Beispiele aufzeigen, welche Möglichkeiten die digitale Wissensvermittlung bietet und wie Sie davon profitieren können.

„Bedarfsermittlung E-Learning“ ist zwar ein standardisiertes Workshopformat, jedoch passen wir jeden Termin individuell auf den Bedarf der Teilnehmer:innen an. In einem Vorgespräch klären wir die Erwartungen und besprechen, wer dabei sein sollte, um Antworten auf die vielen Fragen auch unmittelbar zu erhalten. Daraufhin bereiten wir den Workshop so vor, dass wir das von Ihnen benannte Ziel erreichen und Ihren Bedarf ermitteln.

Mit einer Investition in Höhe von. 2.500 Euro (netto; bei 3-4 h, DACH-Region) erhalten Sie konkrete Ergebnisse und Empfehlungen, wie B an A vermittelt wird und welche Art von C Sie benötigen.

Wir würden uns freuen, Sie in diesem Anfangsstadium beratend zu unterstützen. Unser Geschäftsführer Klaus Nohr steht Ihnen als Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Schreiben Sie ihm eine Mail an klaus.nohr@breuerundnohr.de oder rufen Sie ihn unter 06341-3807810 an.

Kontakt